Aleppo Busse – Schild Schande für Dresden

Mann mit Schild Schande für Dresden

In Dresden ist seit einiger Zeit ein sehr seltsames Monument zu “bewundern” bzw. zu hinterfragen. Es steht genau vor der historischen Frauenkirche, die von sehr vielen Touristen besucht wird. Als ich vor diesen Autobus-Wracks stand, war ich erst einmal völlig irritiert.

In der Presse wurde der OB Hilbert scharf kritisiert, weil er die Genehmigung dazu gegeben hat. Was vielleicht einige nicht wissen, ein Bürgermeister oder OB kann in einer Stadt gar nichts durchboxen. Das höchste Entscheidungs-Gremium ist immer der Stadtrat. Es gab also Leute im Stadtrat von Dresden, die eine Mehrheit gebildet haben und das genehmigten.

Dazu 2 Artikel:

Eine Zeitung hat geschrieben “Wenn Kunst wirken soll, muss sie das Publikum spalten”. Für mich ist das ein falscher Glaubenssatz. Kunst hat für mich etwas mit Kreativität zu tun, die ich bei diesen Bussen nicht erkennen kann. Warum auf den Bussen WERBUNG für die Sparkasse Bayreuth steht, kann ich nur vermuten. Wie bei der “epochtimes” zu lesen ist, wurde das Vorbild des Denkmals – eine Barrikade aus Buswracks gegen Scharfschützen in Aleppo (Syrien) – von radikal-islamistischen Terroristen aufgestellt, was erst nach der Errichtung bekannt wurde und angeblich noch geprüft wird.

Die Dresdner sind “gespalten”, solides Halbwissen über die Hintergründe geben Anlass für Zank und Streit. Gerade Dresden sollte diesbezüglich einen sensibilisierten Stadtrat haben. Dazu kommt noch, dass die Busse ein richtiges Betonfundament haben, welches einfach auf  dem Neumarkt an der Frauenkirche auf das historische Pflaster aufgebracht wurde.

Über die Kosten habe ich keine Zahlen finden können, bin mir aber relativ sicher, dass dieses Projekt im mittleren 5-stelligen Bereich liegt. Was hätte man für nützliche Dinge damit machen können?

Ähnliche Bild Geschichten

OMTalk in Boltigen Schweiz und Besuch der Kirche An diesem Wochenende im Mai war es wieder so weit. Die nächste Runde vom OMTalk fand in Boltigen in der Schweiz statt. Bilder vom letzten OMTalk gibt ...
Strand auf Barbados verschwunden Dieses Bild oben habe ich auf  Barbados (www.barbados-erleben.de) gemacht. Es war der vorletzte Tag, den wir auf dieser schönen Insel verbringen durft...
Kleines Kind beschützt kleinen Fisch Das Bild oben ist beim Fischfest Moritzburg entstanden. Ich hatte einfach fotografiert, was ich so mit meinem Fotografenblick wahrgenommen habe und er...
Gotthardteich Merseburg im Winter Neulich war ich mal wieder in Merseburg (Saalekreis / 12km von Bad Lauchstädt). Da ich mit meinem Termin, bei der SEO Agentur Eisy, irgend etwas verwe...
Im Lager von RadEmpire Fahrradzubehör Radfahren gehört für viele zum Alltag. Ob nun der Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird oder man in seiner Freizeit gern mal eine Radtour u...


Andreas
Über Andreas 23 Artikel
Mein Name ist Andreas und ich wohne in der Region Dresden. Ich arbeite im Online Marketing und habe es irgendwann gelernt, meine Bilder selbst zu erstellen. Da ich oft als Eventfotograf unterwegs bin, gibt es auch immer viele Bilder. Diese will ich hier zeigen und eine kleine Geschichte dazu schreiben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*