Wenn die Hängebrücke wackelt – Saalekreis



Bilder von der Hängebrücke am Gotthardteich Merseburg im Landkreis Saalekreis.

Obwohl ich im Saalekreis aufgewachsen bin, konnte ich mir bestimmte Sachen nicht ansehen. Der Grund war sicherlich, dass ich diese kleinen Details, die einen so im Alltagsgeschehen umgeben, gar nicht wahrgenommen habe. Erst als ich vor einigen Jahren meine Umgebung gewechselt habe und nur noch beruflich nach Merseburg komme, sehe ich diese Details auf einmal. Unter anderem habe ich so die Hängebrücke an der Ecke des Gotthardteiches endeckt, weil dort hinten ein kostenloser Parkplatz ist.

Schon gewusst? Die Bauform Hängebrücke kommt eigentlich aus Südamerika. Durch die dort vorhhandenen Gebirgsformationen mit ihren tiefen Schluchten, mussten sich die Menschen etwas einfallen lassen um diese relativ schnell und komfortabel überqueren zu können. Irgendjemand fing dann an aus natürlichen Materialien Seile zu bauen um diese Schluchten zu überqueren. Das funktionierte in Südamerika und auch in Ostasien schon lange bevor die Europäer das mitbekommen haben. Wieder waren es die Inkas, die als bekannte Baumeister solcher Brücken in die Geschichte eingingen. Die Hängebrücke Q’iswachaka über den Río Apurímac in Peru besteht schon seit über 500 Jahren und gilt als die einzige noch funktionstüchtige Hängebrücke der Inkas.

Im Zuge der Industrialisierung verwendete man dann irgendwann Ketten und erst Anfang des 19. Jahrhunderts erfand man die Drahtseile.

Heute werden diese Brücken oft nur noch als Marketingmaßnahme bei der innerstädtische Bebauung verwendet. So auch die kleine Brücke am Teich in Merseburg. Theoretisch braucht man die Brücke nicht, aber sie sieht eben gut aus und es ist für unsere Kleinen sicher auch mal eine Abwechselung über so eine wackelige Brücke zu laufen.

Bearbeitet haben ich die Bilder mit Photoshop und aufgenommen wurden sie mit der Superzoom Kamera FZ1000. (Hier geht es zum Lumix FZ1000 Langzeittest). Ich habe die Bilder natürlich auch ausgedruckt. Einige hängen jetzt in meinem Arbeitszimmer. Da ich  DruckerArtikel.com einige Testberichte schreibe, konnte ich dieses mal auch kompatible Druckerpatronen testen.

Ähnliche Bild Geschichten

Kleines Kind beschützt kleinen Fisch Das Bild oben ist beim Fischfest Moritzburg entstanden. Ich hatte einfach fotografiert, was ich so mit meinem Fotografenblick wahrgenommen habe und er...
Aleppo Busse – Schild Schande für Dresden In Dresden ist seit einiger Zeit ein sehr seltsames Monument zu "bewundern" bzw. zu hinterfragen. Es steht genau vor der historischen Frauenkirche, di...
Freundliche Menschen auf Tioman Tioman liegt 30 Minuten Flug von Kuala Lumpur (Malaysia) entfernt. Einer der Hauptgründe, dass ich gern Asien bereise, ist die Freundlichkeit der Mens...
OMTalk in Boltigen Schweiz und Besuch der Kirche An diesem Wochenende im Mai war es wieder so weit. Die nächste Runde vom OMTalk fand in Boltigen in der Schweiz statt. Bilder vom letzten OMTalk gibt ...
Wenn dir Brunnenfiguren Angst machen Obwohl es im Februar stellenweise immer noch sehr kalt ist, treibt es die Menschen hinaus in die Natur oder in eine andere Gegend, um sich irgendetwas...
Über Andreas 21 Artikel
Mein Name ist Andreas und ich wohne in der Region Dresden. Ich arbeite im Online Marketing und habe es irgendwann gelernt, meine Bilder selbst zu erstellen. Da ich oft als Eventfotograf unterwegs bin, gibt es auch immer viele Bilder. Diese will ich hier zeigen und eine kleine Geschichte dazu schreiben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*